Mai 2012: La jeunesse a la parole: Französischer Vorlese- und Präsentationswettbewerb der DFG Bielefeld

« Présentez votre texte préféré! » Dem Aufruf zum Vorlesewettbewerb waren auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Bielefelder Schulen am 10. Mai zum Austragungsort ins Ceciliengymnasium gefolgt, um ihre Lieblingstexte einem sehr interessierten Publikum zu präsentieren. Heitere bis sehr nachdenkliche Texte, die in die Welt des „Petit Nicolas“, nach Paris, ins Exil oder in die Zirkusschule führten, und Texte, die zwischenmenschliche Probleme zum Thema hatten, wie Mon petit frère oder Un sac de billes, boten den Zuhörern einen spannenden, abwechslungsreichen Einblick in die französische Literatur.

Dass Annecy, die Stadt der Blumen und Kanäle, eine Reise wert ist, zeigte eindrucksvoll der Vortrag des Oberstufenschülers Léo Cadoux, der das Publikum von den Schönheiten der Landschaft und von den vielfältigen, familienfreundlichen Aktivitäten rund um den Lac d’Annecy so überzeugte, dass man Lust bekam, die nächsten Sommerferien dort zu verbringen.

Frau Boisseau, bekannt durch La table ronde, und Herr Houdus, der Experte der DFG für das französische Kino und die französische Literatur, bildeten wie auch in den Jahren zuvor die Jury, die ebenso zum entspannten Gelingen des Vorlesetags in französischer Sprache beitrug wie die herrlich französischen, von Frau Tratzig gebackenen, Madeleines, die sich großer Beliebtheit erfreuten.

Bei der abschließenden Verleihung der Urkunden und Preise würdigte die Vorsitzende der Deutsch-Französischen Gesellschaft Bielefeld, Frau Dr. Bartmann, die Leistungen der Lese- und Präsentationsvorträge der Schülerinnen und Schüler, deren Engagement für die französische Sprache und die Unterstützung der Lehrerinnen und Lehrer, verbunden mit einem herzlichen Dank an den Sponsor des Wettbewerbs, Dr. Böllhoff.

Gewinner des Wettbewerbs: Jenny Gerber, Julia Bauer, Bella Ajoian, Johannes Doerfert und Leo Cadoux. Félicitations!!!

Text: Marie-Lu Matzke



April 2012: Chanson Abend mit Entre-Nous

Mit dem Künstlernamen „Entre-Nous“ präsentiert sich das junge Paar Ghislaine und Thorsten Seydler den Fans der Gattung Chanson. Im Rahmen der Partnerschaft zwischen ihren Heimatstädten Trendelburg (Hessen) bzw. Louvigné du Désert (Bretagne) haben sich die beiden über ihr gemeinsames Musikinteresse kennengelernt. Neben ihrer Arbeit als Chorleiter treten sie immer häufiger mit Chanson Abenden auf.

So reihen sie sich am Anfang ihrer Karriere ein in die Gruppe bekannter deutsch-französischer Chanson Interpreten.

Im Ratscafé trugen die beiden lebendig und einfühlsam eine Auswahl von nicht nur französischen Chansons vor, die teilweise stilistisch überraschend interpretiert wurden. Die weiche, frische Stimme von Ghislaine gab ihrem Gesang die ganz persönliche, gefällige Note. Die instrumentelle Begleitung am Akkordeon wurde durch besondere Akzente mit Techniken der mouth percussion ergänzt: ein kreativer Höhepunkt mit verblüffendem Effekt wurde mit Sidney Bechets 'Petite Fleur' erreicht: die Cello Begleitung imitierte Thorsten komplett mit dem Mund. So mancher Zuhörer wurde auf verblüffende Weise an die Blues Varianten von 'Petite Fleur' aus der Tanzstundenzeit der 60er Jahre erinnert.

Ein Medley aus Chansons von Edith Piaf war ein ungewohntes Hörerlebnis. Charles Treinets altbekannter Ohrwurm 'La Mer' bekam einen interaktiven Akzent, als das Publikum aufgefordert wurde, 'Wellenrauschen' und 'Mövengeschrei' nachzuahmen. Insgesamt ein origineller, unterhaltsamer Chanson Abend mit gelungenen, überraschenden Interpretationen.

Mehr unter: www.seydler-music.de



Vorlese- und Präsentationswettbewerbe 2012

Am Donnerstag, den 10. Mai finden wieder ein Vorlese- und ein Präsentationswettbewerb in französischer Sprache im Ceciliengymnasium in Bielefeld statt. Die genauen Voraussetzungen, Anmeldeinformationen und Preise entnehmen Sie bitte den unten angezeigten PDFs.


  



Diner amical am 20. Januar 2012

Wie in jedem Jahr, bietet das dîner amical Gelegenheit zu Geselligem Beisammensein in Erinnerung an den Geist des Elysee Vertrags vom 22.1.1963.

30 Gäste waren ins Restaurant Büscher gekommen. Während die Einen sich angeregt und vergnügt unterhielten, nahmen Andere auch die Gelegenheit wahr, besonders mit den jungen Mitgliedern und Gästen unseres Clubs ins Gespräch zu kommen (mehr: www.cfabielefeld.de).

Die Küche des Restaurants hatte ein ausgesuchtes lukullisches Buffet mit französischen Spezialitäten zusammengestellt. Besondere Beachtung fanden die Kapaun Terrine, sowie die Dessert Komposition, u.a. mit 'Birne Helene', die zu Musik aus Jacques Offenbachs „Die Schöne Helena“ serviert wurde. Der aktuelle Anlass: die Operette wird z.Zt. am Bielefelder Theater gespielt. Da durfte bei unserem dîner amical doch auch nicht eine Kostprobe der „Poire Belle Hélène“ fehlen, die der berühmte Auguste Escoffier zur Uraufführung der opéra-bouffe 1864 in Paris kreiert hat (mehr: Wikipedia: Escoffier).

Fotos: Bernhard Kuhtz