Dezember 2013:

Märchen zum Lauschen, Träumen und Fachsimpeln

Martin Kuske erzählt französische Märchen in deutscher Sprache

Am Donnerstagabend, den 5. Dezember 2013, fand in der Ravensberger Spinnerei in den Räumlichkeiten der Volkshochschule ein zweistündiger Märchenabend mit dem professionellen Märchenerzähler Martin Kuske statt. Kuske reiste – Orkan „Xaver“ zum Trotz – bei Wind und Wetter aus Bünde an. Dreißig märchenbegeisterte Bielefelder taten es ihm gleich und machten es sich in der warmen Stube gemütlich. Für das Wohl von Geist und Gaumen war gesorgt. Neben dem Lauschen der Märchen und der anschließenden Interpretation, konnten sich die Anwesenden mit Wein und selbstgemachten Amuse-Gueule wie z.B. Quiche und Madeleines stärken.

Plakat Märchenabend

Im Zentrum der Erzählung stand das französische Märchen „Der König der Raben“, aber auch die Fabel von der Nachtigall und der Blindschleiche wurde im französischen Original und anschließend auf Deutsch zum Besten gegeben. Lebendig und fesselnd beschrieb Martin Kuske, wie die Blindschleiche ihr zweites Auge an die Nachtigall verlor. Eine kleine Übersetzungsaufgabe forderte selbst die Französisch-Kenner unter den Anwesenden heraus, denn der spezielle Dialekt der Gascogne (Südwestfrankreich) ist wahrlich märchen- und rätselhaft.

Kuske ist Erzähler der europäischen Märchengesellschaft. Veranstalter war die Deutsch-Französische Gesellschaft Bielefeld e.V. (DFG Bielefeld) in Zusammenarbeit mit der VHS Bielefeld.

Fotos: Anna Wilhelmy, M.A.