Unsere Geschichte

Die Deutsch-Französische Gesellschaft Bielefeld - eine der ältesten Auslandsgesellschaften der Stadt und eine der ältesten DFGs Deutschlands - wurde am 25. 10. 1950 auf Initiative einiger Bürger Bielefelds gegründet.

Die Entstehung der DFG Bielefeld geht auf die Verständigung und Absprachen zwischen Geschäftsleuten sowie Vertretern der Kultur unserer Stadt zurück. Ziel war es, nach den Schrecken des 2. Weltkrieges und der unseligen wechselvollen Geschichte die Aussöhnung und Verständigung zwischen Deutschland und Frankreich zu bewirken. So wurde es auch in der Satzung festgelegt.

Nachdem die Aussöhnung und Verständigung mit Frankreich dank engagierter Politiker und dem Engagement zahlloser Franzosen und Deutscher längst kein Thema mehr ist, haben frühere Vorsitzende und Vorstandsmitglieder des Vereins neue Wege beschritten, um den Verein zeitgemäßer und auch für hier ansässige Französinnen und Franzosen sowie für Studenten des Faches Französisch attraktiv zu gestalten, vor allem durch französischsprachige Veranstaltungen.

Das laufende Programm der Deutsch-Französischen Gesellschaft Bielefeld umfasst monatlich - außer in den Ferienmonaten - drei bis vier verschiedene Veranstaltungen: Vorträge über Landeskunde, Wirtschaft, Politik und die Kultur des Nachbarlandes, einen Gesprächskreis in französischer Sprache - "la table ronde" -, einen Literaturkreis - "le cercle littéraire" - in dem französische Bestseller vorgestellt und besprochen und Bücher ausgetauscht werden, sowie einen Kochkurs - "la cuisine française" - dessen Rezeptsammlung in Buchform bereits mit einer Medaille des französischen Staatspräsidenten François Mitterrand ausgezeichnet wurde.

Alle Kursveranstaltungen werden von Muttersprachlern geleitet. Hinzu kommen gesellige Veranstaltungen wie die sommerliche Wanderung "Rencontre estivale", und das "Dîner amical", ein gemütliches Treffen um die Weihnachtszeit und gelegentliche Ausstellungsbesuche in Bielefeld und anderen Städten.

In Abständen von 6-8 Wochen laden wir in Zuammenarbeit mit dem Filmkunsttheater KAMERA zu einem französischen Film in der Originalfassung mit deutschen Untertiteln ein.

Die aktuelle Mitgliederzahl liegt bei etwa 130 Mitgliedern (Stand: Februar 2014). Der Verein hat zahlreiche französischsprachige Mitglieder, die in Bielefeld und Umgebung leben.

Dem Ziel des Vereinsgründers Dr. Heinrich Becker ist die DFG Bielefeld bis heute treu geblieben: die intensive Beschäftigung mit Frankreich in verschiedenen Aktivitäten soll zum besseren Kennenlernen des französischen Nachbarn beitragen und die freundschaftlichen Beziehungen der beiden europäischen Kulturen fördern.